Schlagwort: bloggeria

Es ist gar nicht so einfach

…das mit dem Wiedermehrbloggen. Wobei ich ja für den heutigen Tag eine ganz nette Geschichte im Kopf hatte, vom Ausschlafen wollte ich erzählen und von dem Glücksgefühl, das sich morgens einschleicht, wenn kein Wecker läutet, […]

Das Leben ist

Vermutlich ist es niemandem groß aufgefallen, dass ich mein armes dahinsiechendes Blog vor zwei Wochen zu einem guten Teil wieder online gebracht habe (Kleinigkeiten fehlen noch, andere Kleinigkeiten zicken noch). Ich weiß noch, dass ich […]

Schreiberlingsgedanken

Es hat schon “Bier- und Popocornqualität”, der Diskussion “alte” gegen “neue” Medien zu folgen, seit Jahren schon, wie sie manchmal hochkocht und sich an Nichtigkeiten entflammt, dann wieder auf kleiner Flamme dahinsiedet, bis jemand ein […]

I’m going home, Ma (9. Jänner)

So ein geschedulter täglicher Eintrag muss ja nicht nur anderweitiges zusammenfassen, sondern bietet auch Raum, das zu erzählen, wofür tagsüber nicht genug Zeit oder Muße war. Neuer Gedanke. Hm. Zum Beispiel die Fortsetzung der Post-Geschichte. […]

Nimm deine Daten und geh!

Bluelectric zeigt sein “Mobility-Pack” (Lummaland und Thomas Gigold auch), und da ich nichts Besseres zu tun habe keine Lust dazu habe, das zu tun, was ich eigentlich sollte, mach ich das hier auch Mal. Die […]

Selbstverortung in Stichworten

…schamlos geklaut bei Frau Kaltmamsell Clothes Sind mir im allgemeinen sehr egal. Am liebsten hätte ich einen Kasten mit Chip, der alles, was unansehnlich wird, sofort nachbestellt. Klamotten einzukaufen, ist mir langweilige Zeitverschwendung. Mein Stil […]

Berlin ist schon wieder anders

So anders, dass Wien seinen Wahlspruch fast abgeben müsste. Es besteht, vor allem, wenn man mit dem Sufi unterwegs ist, aus viel Wasser, viel Grün, und vereinzelten Flugzeugen. Außerdem liegt jede Menge Musik in der […]

“Blong” oder “Klettenbrief”?

Egal. Dieses Musikstöckchen habe ich ja schon da und dort gesehen – und war mir dabei nie so ganz sicher, ob ich es schön finde, nicht darüber nachdenken zu müssen, oder schade, nicht darüber nachdenken […]

Das Kreuz mit dem Bloggen

Bloggen wir täglich, haben wir kein Sozialleben. Bloggen wir selten, ist das Blog nicht interessant. Bloggen wir kurze Einträge, fehlt das Talent für längere Texte. Bloggen wir lange Einträge, haben wir nichts besseres zu tun. […]

Blogsuche?

Mein erster Gedanke zur Google Blogsearch war auch, dass das eine Vorbereitung darauf sein könnte, Blogs in Zukunft aus den “normalen” Suchergebnissen zu verbannen. Aber, so dann mein zweiter Gedanke, wenn man bei Google stolz […]

Protest- und Frustblogging

Spreeblick-Johnny will nicht Deutschland sein (würd ich auch nicht wollen), und Argh-Frank will kein Blogger sein (ob das wohl etwas mit blogmich zu tun hat?). Ich selbst möchte übrigens nicht mehr im frierend im Mai […]

Oh ja! Das war fällig!

alfonsen: dicke lippe riskieren altfurzen: mit seinem alter kokettieren und das mit mp3-links in zusammenhang bringen kanteln: jemandem den tag machen praschln: sich komische topics ausdenken und davon ganz viele roellen: aus einem blog 6 […]

Fast frei erfunden

Warum linkst du eigentlich BloggerIn X? fragt der Sufi. Weil ErSie gute Texte schreibt, antworte ich, nachdem ich mich von meiner Verwunderung erholt habe. Der Sufi interessiert sich ja sonst nicht sonderlich für die Bloggerei. […]

Landunter

Vienna.Metblogs ruft dazu auf, sich Wien nach einer Katastrophe zu photoshoppen. Faszinierendes Thema: Hier mal ein Schnellschuss. Vielleicht finde ich ja später noch Zeit für Ausgeklügelteres…