Schlagwort: frust

Weiterlesen

Stricksorgenkind

Es hat so schön begonnen mit dem Westen-Projekt (hier das Strickmuster), aber danach wurde es immer mühsamer. Der erste Rückschlag war, dass ich deutlich zu wenig Wolle geordert hatte – wer denkt auch daran, dass es 50g-Knäuel geben […]

Es ist gar nicht so einfach

…das mit dem Wiedermehrbloggen. Wobei ich ja für den heutigen Tag eine ganz nette Geschichte im Kopf hatte, vom Ausschlafen wollte ich erzählen und von dem Glücksgefühl, das sich morgens einschleicht, wenn kein Wecker läutet, […]

ÖBB Westbahn zwischen Eichgraben und Neulengbach wegen Kupferdiebstahls unterbrochen. #seufz
6 Kleinkinder im wartebereich. Der Flug wird sicher heiter. #seufz

Vernetzt, verwirrt, verlinkt – Ich? Hier? Wo?

In unregelmäßigen Abständen befällt mich tiefe Unzufriedenheit über meine Netzpräsenz und damit das drängende Bedürfnis, ganz einfach alles zu ändern – und das natürlich möglichst sofort. War das früher einfach (ein neues Template ist schnell […]

Kaspersky will kein Geld verdienen

Meine Lizenz nähere sich dem Ablaufdatum, meldete mir das Sicherheitspaket meines momentanen Vertrauens heute morgen freundlich. Ob ich nicht vielleicht verlängern möchte? Daneben ein Link. Ich mochte, klickte und gelangte zu einer Webseite. Dort wurde […]

Raucher oder Nichtraucher?

Die schon lange schwelende Frage (pun not intended, aber welcome) schlägt derzeit so hohe Flammen, dass ich nur ungläubig den Kopf schütteln kann. In meinem Facebook stapeln sich je mehr als 20 Einladungen zu “Alle […]

Gemeinsames Software-Marketing

Was mich bei der (im übrigen schmerzlosen) Neuinstallation meines Systems diesmal von Programm zu Programm immer grantiger machte, waren die unerwünschten Software-Gimmicks, die mehr oder weniger versteckt im Installationsprogramm mitkommen. Waren es früher eher windige […]

Weiterlesen

Kein Genuss in vollen Zügen

Ich bin bestimmt kein Feind der ÖBB, ganz im Gegenteil, ich verteidige sie regelmäßig im Freundeskreis. Meistens pünktlich, moderne Wagen, überdurchschnittlich häufig sogar richtig freundliches Personal – unsere Bundesbahn, als überzeugte Vielfahrerin kann ich das […]

Trari, Trara, die Post ist… wo?

Da warte ich gestern brav zu Hause auf eine Lieferung, die vom Versender wirklich und nachvollziehbar montags express aufgegeben wurde. Und was ist gekommen? Nix. Dafür fand ich, als ich gegen acht Uhr abends, mangels […]

Die Rache der -öse

Gerade beim Spreeblick diesen Beitrag gelesen und mich an meine vorgestrige Verstümmelung erinnert. Dass man mich daran erinnern muss, bevor ich drüber blogge, liegt daran, dass ich zwischen dem Zähneputzen meistens nicht in den Spiegel […]