Schlagworttwitter

Und sonst so? Woche 36/2016

Gelyrikt: Augustmond VollHalbLeer

 

Großes Twitter-Kino: News vs. textlicher Aktionismus mit DI0RAMA-Anmerkungen

wolf-sargnagel

Schneebälle und Lawinen

So ein kleines Mailchen von einer Netzfreundin löste hier eine gröbere Lawine aus. Nicht nur, dass ich jetzt einen twitter-account habe, den ich möglicherweise länger benützen werde als meinen ersten (3 Tage) – nein: sobald ich den hatte, musste ich mangels überzeugender ff-extensions auch flock installieren und konfigurieren (ein Vorgang, der mir erst bewusst machte, dass ich über 20 Blogs habe…na gut, auf den meisten tut sich nicht viel). Oh, mir fällt grad auf, ich hab noch eins vergessen… moment…

OK. Man könnte flock ja auch mal installieren und sich nur um das kümmern, was man gerade tun will, aber so, wie ich nunmal bin, musste ich natürlich alle von flock unterstützten Dienste, die ich nutze oder irgendwann Mal genutzt habe (oder auch nur ausprobiert), sofort integrieren. Die ganzen Passwörter… ich bin stolz auf mich.

Außerdem musste ich natürlich ausführlich drüber nachdenken, wie ich den twitter-feed hier in der einschicht mindestens ebenso cool darstellen könnte wie Konstantin mit seiner Sprechblase, ohne dabei zu plagiatorisch zu wirken. Bin zu der Erkenntnis gekommen, dass das schwer wird, und werde den twitter-feed daher erstmal in die “meanwhile-elswhere”-Leiste rechts integrieren.

Das, was ich heute eigentlich noch erledigen wollte, habe ich dabei ebenso leicht in der unwürdigen Wirklichwelt kliegen lassen wie die Tatsache, dass Freitag Monk-Tag ist – und sogar die noch ungesehene LOST-Folge brennt kaum unter den Fingernägeln.

Ein Bernhardiner mit einem Rumfässchen hingegen wäre nach dieser Neuerungs-Lawine nicht schlecht.

Blogged with the Flock Browser

© 2018 sturmpost

Theme von Anders NorénNach oben ↑