Schlagwortwetter

Heute festgestellt, dass ich mich an die Hitze gewöhnt habe und körperlich fit und zufrieden bin.
Morgen kommt sicher ein Schneesturm.

Hui!

Ein Abendrötchen.

Morgensonne

Wolken über Flachland

Unwetternächte

Nach dem Geschepper noch mal die Runde machen. Schauen, ob auch draußen alles in Ordnung ist, Gangfenster, Klofenster, Dachrinnen. Ärgerlich, dass man nicht auf den Dachboden kann, aber soweit sieht alles gut aus. Erleichterung.

Dankbar sein, dass es hier glimpflich abging. An die denken, für die es nicht so glimpflich abgelaufen ist. Ärgerlich werden über die, die immer noch behaupten, es wäre alles ganz normal und immer schon so gewesen. Nein, ist es nicht. Ist. Es. Nicht.

Belauscht am Donaustrand

„Wenn wir die Wetter-App ned hätten, wir täten glauben, es wär der schönste Tag.“

Sonnenregen

Wolkerl-Minimalismus

Weiterlesen

Da braut sich was…

Nach einer ziemlich langen Weile regnete es tatsächlich. Ich rettete mich ins Mosquito, aß eine Wurst und nahm dann den Bus zur Donaustadtbrücke, wo der Regen schon wieder vorbei war. Also das Stück bis zur Reichsbrücke zu Fuß, z’wegn der Cloudscapes. War eine fototechnisch wertvolle Entscheidung.

Also nach Schönwetter morgen schaut der Sunset nicht aus.

Weiterlesen

Ich will ins Bett.

It’s raining again…

Hui, das ist ja ein richtiger Sommertag heut!

Also, einen gemütlichen Kaffee im Schanigarten hatte ich zu dieser Jahreszeit in Wien noch nie.

Source

© 2018 sturmpost

Theme von Anders NorénNach oben ↑