summerisgone

Heimweg gegen Mitternacht, finster ist es und still. Die Straßen leer, das liegt daran, dass es kalt ist – die Ohren frieren schon. Ich bin 3, doch zwei davon sind nur Schatten. Was muss ich auch zwischen den Lampen gehn? Dazu den Titelsong im Ohr. Muss mal nachfragen, ob ich ihn herschenken darf. So wie ich mir den heutigen Tag geschenkt habe, oder eher geklaut vielleicht, von mir selbst. Und wenn die U-Bahn erst in 9 Minuten kommt, geh ich doch lieber zu Fuss. So bin ich nunmal. Lieber 30 Minuten gehen als 9 Minuten stehen, das ist ganz klar. Gedanken, Sounds, Geschichten. Wie war das mit früh schlafengehen? Vielleicht schenk ich mir morgen auch noch einen halben Tag. Warum nicht. Wär ja mein erstes “Wochenende” seit Anfang Oktober.