Zur Baustelle vor dem Fenster gesellt sich eine zweite, zwei Häuser weiter. Die Arbeiter stellen unter heftigem slawischen Gefluche das Gerüst auf. Der Kranführer der ersten Baustelle lässt in der Pause die Füße aus dem Fenster hängen und beschallt die Gegend mit schmalzigem Jugopop. Unten pfeifen sie mit. Wenn jetzt noch der Schnitzelbräter im Nebenhaus ein paar Fische für die Geruchsnote in die Pfanne wirft, dann ist es hier wie in Istrien zu Saisonbeginn.