Ich rede zuviel. Natürlich rede ich zuviel, ich rede immer zuviel nach ein paar Gläsern. Dabei sollte ich doch eigentlich nichts trinken zur Zeit, was ich auch nicht tue, was auch kein Problem ist, solange ich mich nicht in irgendwelchen fashionablen Trendy-Bars aufhalten muss, die mehr mit einem Aquarium gemein haben als mit einem Lokal.

Weil aber der heutige Abend ein solcher ist, an dem ich mich in einer solchen Bar aufhalte, trinke ich mehr als mir guttut und rede mehr als ich sollte. Weil ich ja nicht über das rede, was mir am Herzen liegt (und wenn doch dann nur ganz kurz), sondern über irgendwas. Was ich nur dann kann, wenn ich was getrunken habe. Obwohl andere es immer können. Was mich immer schon gestört hat.

Äh? Äh. Was wollt’ ich eigentlich sagen?