Schritte durch diesen vielen zu warmen November. Kleine Schritte, große Schritte. Dass ich die Wärme genieße, verkünde ich, von mir aus müsste es nie wieder kälter werden. Das ist die Wahrheit, aber seltsam ist es doch, jackenlos in der Sonne zu flanieren. Die Weihnachtsmärkte wirken seltsam deplaziert, die Punschstände noch mehr. Morgen soll es anders werden, dauerhaft vielleicht.